Contact:  +49 511 / 51 43 95

bi-net concept
Coaching Consulting Marketing

IDEALFORMEL:
Coaching
Consulting
Marketing
in einem Prozeß

In manchen Phasen empfiehlt sich auch gemeinsames Laufen um den Kopf frei zu bekommenDas überzeugende beim bi-net concept ist: es gibt keinen Vertrag.

Jeder Klient nimmt die Stunden, die er braucht. Er muß sich nicht einmal bei der Terminvereinbarung auf den zeitlichen Aufwand im voraus festlegen. Da erfolgreiches Coaching nur im Vertrauensverhältnis funktioniert, muß das „Geschäft“ -so weit möglich- draußen bleiben. Das Optimum zu erreichen, ist immer ein Prozeß, der Zeit braucht und den grundsätzlich der Klient in jeder Form bestimmt. Jeder Zuwachs an Erkenntnis muß ja im Alltagsgeschehen implementiert und umgesetzt werden! Das tatsächlich hinzukriegen ist der Sinn des Coachens.

Manche Fakten lassen sich anlesen oder durch Seminare erlernen, aber abgesehen davon, daß sie nie genau dem persönlichen Bedarf entsprechen, scheitert die Aneignung, der tatsächliche Erwerb, am Integrieren ins eigene Denken und Tun. Genau das ist die Arbeit des Coaches. Wobei er nicht „Wünschenswertes“ vermittelt (das weiß der Klient schon oft), sondern durch Erfahrung, Intuition und gute Marktkenntnis dieses für den Klienten „quasi“ übersetzt und für seine Persönlichkeit, Situation und Ziele nach-denkbar und anwendbar macht. Der Coach ist geradezu verdammt, das zu schaffen, ansonsten verlöre er seine Existenzberechtigung.

Der Erfolg des Klienten ist der Erfolg des coaches und umgekehrt. Eine sehr brauchbare Partner-Konstellation.

Die Sitzungen finden in beliebiger Zeitfolge und im jeweils vorher nicht festgelegten Umfang statt. Alle äußeren Ablaufbedingungen bestimmt der Klient; alle inhaltlichen = Ermitteln/Finden des Coachingzieles der Coach. Der Klient kann wählen, wo das Zusammenarbeiten stattfindet; bei ihm privat oder in der Firma, bei mir oder am 3. Ort (ruhiger Platz in Cafe' oder Restaurant). In manchen Phasen empfiehlt sich auch gemeinsames Laufen.

Da das Entscheidende beim Coachingerfolg die praktische Umsetzung ist, kann der Klient telefonisch Hilfe und Unterstützung holen. Ist der zeitliche Aufwand eines Telefonates größer als 15 Minuten, wird Honorar berechnet. Grundsätzlich coache ich bei Bedarf auch abends und am Wochenende; auf Wunsch nehme ich an Firmenbesprechungen teil oder begleite Klienten bei schwierigen Terminen.